Antrag zum weiteren Vorgehen C&A-Gebäude und Parkhaus Josefstraße

29. Januar 2019, Allgemein, Antrag, Fraktion

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die FDP-Fraktion beantragt, die Informationen über die kleine und große Lösung in Sachen Neubau C&A-Gebäude und Verkauf Parkhaus Josefstraße um eine Gesamtbetrachtung aus Kostensicht zu ergänzen. Zudem sind die BürgerInnen über das Vorhaben zu informieren und ihnen Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben, die im Verfahren berücksichtigen wird.

Begründung

In der von der Verwaltung präferierten großen Lösung fehlt eine langfristige Betrachtung der Kosten, Chancen und Risiken. Dazu folgende Überlegungen:

  • (+) Gewinnen eines attraktiven städtebaulichen Elements mit 2 Geschäftslokalen, 30% Sozialwohnungen, Studentenappartements in Straßenbahnnähe, etc.
  • (-) Verlust eines „Filet-Grundstücks“ im Zentrum mit der Chance der eigenen Gestaltung durch die Stadt zu einem späteren Zeitpunkt.
  • (-) Verlust durch Grundstücksverkauf: 360.000€ – 780.000€
    • Kaufangebot für das Parkhaus Josefstraße für 700.000€
    • Grundstückswert je nach Ansatz zwischen 1.060.000€ (330€/qm) und 1,482 Mio. € (Buchwert)
  • (-) Verlust von 297[1]-85 = 212 zentral gelegenen Parkplätzen (langfristig 297)
  • (-) Ersatzweises Anmieten der 140 Parkplätze in der Rathaustiefgarage zur kostenlosen Nutzung: 140 x 60 €/Monat[2] x 12 = ca. 100.000€/Jahr
  • (-) Bau der Parkpalette an der Matthiasstraße: ca. 3.000.000€. Schlechter Ersatz, da ca. 400 m Entfernung zum Zentrum

[1] Laut Parkraumkonzept werden 297 der im Parkhaus Josefstraße vorhandenen 330 Parkplätze tatsächlich benötigt.

[2] Der Investor kalkuliert mit 100€/Monat und Parkplatz für die 85 Plätze über 20 Jahre = 2.000.000€   Ansatz nach Internetrecherche: 60€/Monat und Parkplatz