FDP fordert Bürgermeisterin Stupp auf die Bürger über die Trinkwasserbeschlüsse zu informieren.

17. Februar 2017, Allgemein

Flyer1Schreiben der FDP Fraktion im Rat der Stadt Frechen an Bürgermeisterin Stupp:

Antrag zum Trinkwasser zur Behandlung in der Ratssitzung am 21.02.17

Sehr geehrte Frau Stupp,

die FDP Fraktion beantragt, dass die Stadt Frechen die Bürger in einer Pressemitteilung über das weitere Vorgehen in Sachen Trinkwasser informiert.

Begründung

Wie zugesagt, haben Stadt und Rheinenergie die Bürger in einer Bürgerversammlung am 14. Dezember 2016 über das Ergebnis ihrer Gespräche über die Trinkwasserversorgung Frechens informiert. Die Bürger haben in der Versammlung erneut ihre Ablehnung des aktuellen Kölner Trinkwassers zum Ausdruck gebracht.
Im Vorfeld der Bürgerversammlung hatte der Rat in seiner Sitzung am 25.10.16 auf Antrag der FDP die Neuausschreibung der Trinkwasserversorgung mit den Qualitätskriterien „minimaler Nitratgehalt und Minimale Wasserhärte“ beschlossen.
Da die Stadt die Bürger bisher nicht schriftlich über das Ergebnis der Bürgerversammlung und das weitere Vorgehen in Sachen Trinkwasser informiert hat, sollte sie dies nunmehr in einer Pressemitteilung nachholen.

Anschreiben als PDF