Eigenbetrieb statt Verwaltung – Die FDP setzt sich für den Freizeit- und Bäderbetrieb ein…

07. Dezember 2016, Allgemein

kid-673584_640Die FDP setzt sich für den Freizeit- und Bäderbetrieb der Stadt Frechen ein: Dieser solle als Eigenbetrieb der Stadt Frechen fortbestehen und nicht in die Stadtverwaltung integriert werden. Der Vertreter der FDP im Betriebsausschuss für die Bäder, Dr. Bernhard Keller, erklärte dazu in der letzten Ausschusssitzung, die Leitungsverantwortung für die Bäder würde durch eine Integration des Eigenbetriebes in die Stadtverwaltung erheblich geschmälert. Ein Fortschritt sei durch eine Integration nicht erkennbar. Dies gelte auch für die wirtschaftliche Ausrichtung der Betriebsführung. Schließlich könne man auch keine Steuervorteile entdecken. Mit der Stimme der FDP empfiehlt der Ausschuss in seiner Sitzung am 1.12.2016 dem Rat, den Antrag auf Integration des Eigenbetriebs in die Stadtverwaltung abzulehnen.