Antrag: Selbstverpflichtung der Mitglieder des Integrationsrates

13. März 2013, Fraktion

Antrag für die Sitzung des Integrationsrates der Stadt Frechen am 13.03.2013

Verabschiedung einer Erklärung/Selbstverpflichtung der Mitglieder des Integrationsrates und Beschlussempfehlung für den Rat.

Die Mitglieder des Integrationsrates der Stadt Frechen verabschieden nachfolgende Erklärung/Selbstverpflichtung. Gleichzeitig empfiehlt der Integrationsrat der Stadt Frechen den Mitgliedern des Rates in seiner Sitzung am 09.04.2013 sich dieser Erklärung/Selbstverpflichtung anzuschließen und ebenfalls zu verabschieden und bei der Arbeitsgruppe Rote Karte Rheinland / SOS-Rassismus NRW den Titel und das (gelb-schwarze) Stadt-Eingangs-Schild ‘Stadt Frechen hat keinen Platz für Rassismus’ zu beantragen.

Erklärung/Selbstverpflichtung:

‘Der Rat der Stadt Frechen ist sich bewusst, dass in unserer Gesellschaft Menschen aufgrund ihres Geschlechtes, ihrer Religion, ihrer Nationalität oder Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer sozialen Stellung oder ihrer persönlichen Umstände ausgegrenzt und benachteiligt werden.

Der Rat der Stadt Frechen stellt fest, dass diese Diskriminierung im Widerspruch zu dem in Artikel 1 Grundgesetz garantierten Schutz der Menschenwürde und dem in Artikel 3 Grundgesetz enthaltenen Gleichbehandlungsgebot steht und verpflichtet sich daher, im Rahmen seiner rechtlichen Möglichkeiten alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um jede Art von Diskriminierung in der Stadt Frechen entgegenzuwirken.

Darüber hinaus fordert der Rat der Stadt Frechen alle Frechener Bürgerinnen und Bürger sowie alle in Frechen ansässigen oder tätigen Unternehmen, Betriebe, Behörden, Institutionen, Vereine und Verbände auf, sich dieser Selbstverpflichtungserklärung anzuschließen.’